Start der Corona-Impfung im Pflegeheim Scheffau

Start der Corona-Impfung im Pflegeheim Scheffau

Am 5. Jänner war es endlich so weit, die erste Corona-Impfung im Bezirk Kufstein wurde im Pflegeheim Scheffau erfolgreich und entsprechend den Vorgaben der Tiroler Impfstrategie durchgeführt.

Das Hausärzteteam aus dem Sölllandl verabreichte die ersten Impfdosen, die der Bund zur Verfügung gestellt hatte. Insgesamt wurden an diesem Tag 83 BewohnerInnen und MitarbeiterInnen wie geplant geimpft, daneben noch weitere systemrelevante Personen, die sich häufig und regelmäßig im Heim aufhalten. Die Zweitimpfung erfolgt Ende Jänner.  Die Impfstrategie des Landes Tirol wurde im Pflegeheim Scheffau gewissenhaft eingehalten und die Impfreihenfolge erfolgte entsprechend den diesbezüglichen Vorgaben.

 

Bei den Impflingen traten vereinzelt spontan leichte Reaktionen auf, über welche in der Impfaufklärung durch die Hausärzte/innen vorab bereits informiert worden war. Diese klangen aber nach kurzer Zeit wieder ab. Insgesamt sind keine nennenswerten Nebenwirkungen aufgetreten.

 

„Da der Schutz der Bewohner und der Belegschaft unseres Heims stets oberste Priorität hat, sehen wir es als Privileg, dass wir die Impfung so frühzeitig anbieten konnten“, meint der Obmann des Gemeindeverbandes Pflegeheim Scheffau, Ing. Wolfgang Knabl. Er ist überzeugt davon, dass damit ein wichtiger Schritt zur baldigen Rückkehr zu einem normalen Heimalltag gesetzt wurde, auch wenn dies nicht von heute auf morgen möglich sein wird.

 

„Wir wissen, dass mit der Impfung nicht gleich alle getroffenen Schutzmaßnahmen in unserem Haus zurückgenommen werden können, hoffen aber, dass bei einer möglichst hohen Durchimpfungsrate schon bald gewisse Lockerungen, beispielsweise in der derzeit sehr beschränkten Besuchsregelung oder bei den wöchentlichen Testungen der Bewohner und Mitarbeiter, zugelassen werden können“, zeigt sich der GV-Obmann zuversichtlich. Deshalb werden für all jene im Haus, die bezüglich der Impfung noch unentschlossen sind, bei Bedarf Aufklärungs- und Informationsgespräche mit den Hausärzten/innen im Heim angeboten.

 

Im Pflegeheim Scheffau ist bislang noch kein/e BewohnerIn an Covid 19 erkrankt. Ein Umstand, der zum einem mit Glück zu tun haben mag, größtenteils aber der beispielhaften Disziplin der MitarbeiterInnen geschuldet ist. Die Einhaltung aller laufend vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen im Haus seit Beginn der Coronapandemie hat somit Wirkung gezeigt.

 

Foto: Der Großteil der HeimbewohnerInnen, wie die 88-jährige Elisabeth Exenberger, nahm das Impfangebot in Anspruch.

08.01.2021

Bilder